Langener Zeitung, 11.04.2006

Freude über Wahlergebnis und Mitgliederentwicklung / Becker neuer Vorsitzender

Langen (fm) - Die FDP hat gleich zweifach personelle Weichen gestellt. Während der langjährige Fraktionsvorsitzende Dieter Bahr im Amt bestätigt wurde, hat sich an der Spitze des Ortsverbandes ein Wechsel vollzogen. Jens Becker tritt die Nachfolge von Matthias Schmidt an.

Zur Fraktion: Dieter Bahr hat künftig im Parlament zwei "Neue" an seiner Seite. Mathias Rhiel und Rolf Diefenthäler lösen Ulrich Krippner und Jens Becker ab. Günther Krumm soll die Liberalen wieder im Magistrat vertreten. Als wichtigste Aufgaben nannte Dieter Bahr die Detailplanung für den Umbau und die Sanierung der Stadthalle, die Verbesserung des Einbahnstraßenpaars und den Bau einer Seniorenwohnanlage. Die FDP, daran lässt Bahr keinen Zweifel, favorisiert den alten SSG-Platz als Standort für dieses Projekt.

Gut gelaunt waren die Mitglieder des Ortsverbandes in der Jahreshauptversammlung. Mit 6,4 Prozent erzielte die Partei das beste Ergebnis bei einer Kommunalwahl seit 1952. Positiv hat sich auch die Mitgliederzahl entwickelt: plus 28 Prozent im vergangenen Jahr.

Daran will der neue Vorsitzende natürlich weiter arbeiten. Jens Becker trat in die Fußstapfen von Matthias Schmidt, der dem Vorstand als Beisitzer erhalten bleibt. Beckers Stellvertreter sind Günther Krumm und Rolf Diefenthäler.

Der "Neue" an der Spitze will die Partei stärker in das politische Geschehen einbinden, aber der Fraktion nicht ins Handwerk pfuschen. Der 30-Jährige, von Beruf Bilanzbuchhalter, sieht in der Entwicklung von Visionen und Ideen die Hauptaufgabe des Ortsverbandes. "Wir wollen der Fraktion einen roten Faden an die Hand geben, aber nicht ins Tagesgeschäft eingreifen", sagt Becker.

Die FDP will sich in naher Zukunft unter anderem mit der demografischen Entwicklung beschäftigen und analysieren, welche Konsequenzen sich aus der Studie der Bertelsmann Stiftung für Langen ergeben könnten.

Ihr Bundestagskandidat

KRK

Wahlprogramm

Wahlprogramm2016