René Rock mit 98% als Vorsitzender wiedergewählt

René Rock bleibt weitere zwei Jahre Vorsitzender des liberalen Kreisverbandes. Bei der jüngsten Mitgliederversammlung in Neu-lsenburg erhielt der alte und neue Kreisvorsitzende 98 Prozent der Stimmen. Seine Stellvertreter sind Matthias Schmidt (Langen), Dr. Günter Gericke (Dreieich) und Richard Krüger (Neu-­lsenburg). Sie wurden ebenfalls mit großer Mehrheit gewählt. Als Schatzmeister komplettiert Dr. Daniell Bastian, Fraktionsvorsitzender der FDP im Kreistag, den geschäftsführenden Vorstand. Vor der Wahl hatte René Rock in einer ambitionierten und kämpferischen Rede die liberalen Parteimitglieder auf Einigkeit und Neuaufbruch eingeschworen. Bei der Landespolitik scheute er sich nicht vor Angriffen auf die CDU, die in der aktuellen „Zusammenarbeit“ mit den Grünen den von der FDP maßgeblich geschaffenen Schuifrieden in Hessen wieder zerstörten. Zudem erneuerte Rock seine Kritik an der Kommunalpolitik der Union, die die Gemeinden ausbluten lasse. Aktuell sieht Rock in der Politik des Kreises Offenbach, regiert von einer schwarz-roten Koalition, schwere Fehler: So bei der Flüchtlingspolitik, die einem völlig überforderten Kreisbeigeordneten Carsten Müller (SPD) das Problem überlasse. Dieser wiederum schiebe alles den Kommunen zu. Ähnlich argumentierte auch Kreis-Fraktionsvorsitzender Dr. Daniell Bastian: „Der Landrat lächelt viel, geht aber die Probleme nicht an“, kritisierte er auch Oliver Quilling (CDU). Fazit von Rock und Bastian: „Der Kreis Offenbach ist zu einer echten Belastung für alle Kommunen geworden.“

Ihr Bundestagskandidat

KRK

Wahlprogramm

Wahlprogramm2016