Suche

Langener Zeitung, 01.04.2009

Langen - (ble) Langens Liberale haben kräftig Aufwind und sehen optimistisch in die Zukunft: Bei der zweiten Landtagswahl binnen zwölf Monaten das lokale Ergebnis kurzerhand mal von 8,8 auf 17,6 Prozent verdoppelt, dazu innerhalb eines Jahres ein Mitgliederzuwachs um knapp 30 Prozent (in Personen: zehn) - kein Wunder, dass bei der Jahreshauptversammlung der FDP gute Stimmung herrschte.

 

Und die 45 Mitglieder, die der Ortsverband hat, finden sich nicht nur auf dem Papier: Mehr als die Hälfte davon, genau 23, kamen zu der Versammlung ins Steigenberger Hotel.

Ausführlich beleuchtet wurde natürlich das gute Ergebnis der gerade mal gut zwei Monate zurückliegenden Landtagswahl, die den Liberalen in Wiesbaden die Regierungsbeteiligung bescherte. Das Langener Ergebnis sei eine ausbaufähige Basis, betonte der Ortsvorsitzende Rolf Diefenthäler: "Wir möchten das in die weiteren Wahlen dieses Jahr mitnehmen und noch ausbauen", gab er sich kämpferisch.

"Wir sind uns einig, dass wir auf dem richtigen Weg sind", so Diefenthäler. "Glaubwürdigkeit ist für uns messbar geworden und wir werden nicht nachlassen, an diesen Werten festzuhalten." Der Mitgliederzuwachs sei auf die gute Parteiarbeit generell, aber auch auf persönliches Engagement zurückzuführen. "Der Anstieg um knapp 30 Prozent binnen eines Jahres verleiht uns zwar noch keine Flügel, denn wir wollen auf dem Boden bleiben, aber die Zuversicht, dass wir auf dem richtigen Weg sind", sagte Diefenthäler. Wichtig sei auch der in regelmäßigen Abständen veranstaltete "Treffpunkt Liberal" - er sei für den Ortsverband "Pulsfühlen am Meinungsbild der Bürger, das Abgleichen von Standpunkten und zielsetzend für weitere Entscheidungen", so der Vorsitzende.

Ihr Bundestagskandidat

KRK