Frankfurter Neue Presse, 13.04.2006 (Nicole Jost)

Jens Becker ist der neue Vorsitzende des FDP-Ortsverbandes in Langen. Auf der Mitgliederversammlung wählten ihn die Mitglieder einstimmig zum Nachfolger von Matthias Schmidt, der zuvor von seinem Amt zurück getreten war und der den Liberalen künftig noch als Beisitzer zur Verfügung steht.

Der 30 Jahre alte Finanzbuchhalter will die Partei stärker in das politische Geschehen in Langen einbinden. Die Entwicklung von Ideen und Visionen sei die Hauptaufgabe eines Ortsverbandes: „Wir wollen der Fraktion einen roten Faden an die Hand geben, aber nicht in das Tagesgeschäft eingreifen, solange der liberale Gedanke in der Arbeit unserer Fraktion zu sehen ist.“

Die künftigen Aufgaben hat Jens Becker auf der Mitgliederversammlung schon kurz formuliert: Die Kulturwirtschaft werde im Zusammenhang mit dem Umbau der Stadthalle zu beraten sein und auch die demographische Entwicklung sowie die Konsequenzen daraus müssten angegangen werden.

Unterstützt wird Jens Becker in seiner Arbeit von den beiden Stellvertretenden Günther Krumm und Rolf Diefenthäler, als Schatzmeister ist Werner Zimmermann zuständig und zu den Beisitzern wurden Ullrich Krippner, Matthias Schmidt, Dieter Bahr, Alek Dumanovic, Martin Röhr, Mathias Rhiel, und Ursel Zimmermann bestimmt.

Das Ergebnis von 6,39 Prozent bei der Kommunalwahl war für die FDP das beste seit 1952 und auch die Mitgliederzahl steigt: Im Jahr 2005 ist sie um 28 Prozent gestiegen.